Friedens- und Konfliktforschung in Marburg

Ausmaß der Krise in Darfur visualisieren

Posted in Ressourcen by Amy on Sonntag, 15. April 2007

Das United States Holocaust Memorial Museum hat in Zusammenarbeit mit Google Earth ein Projekt ins Leben gerufen, welches die Darfur Krise erstmals nicht nur regional sondern auch geographisch erfasst und visualisiert:

The United States Holocaust Memorial Museum has joined with Google in an unprecedented online mapping initiative. Crisis in Darfur enables more than 200 million Google Earth users worldwide to visualize and better understand the genocide currently unfolding in Darfur, Sudan. The Museum has assembled content—photographs, data, and eyewitness testimony—from a number of sources that are brought together for the first time in Google Earth.

Crisis in Darfur is the first project of the Museum’s Genocide Prevention Mapping Initiative that will over time include information on potential genocides allowing citizens, governments, and institutions to access information on atrocities in their nascent stages and respond.

[Quelle: USHMM]

In einer sechsteiligen Videoclip-Reihe könnt ihr bei Google Video mehr zum Projekt erfahren. Alle Videos könnt ihr euch auch herunterladen. Die Homepage des USHMM verrät mehr über die Krise.

[Gelesen in der Netzeitung.]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: